Jenseits von richtig und falsch

Die systemische Haltung der gewaltfreien Kommunikation. Ein Zusammenspiel

Sabine Dieterle und Daniela Bauer, Tübingen

24./25. Juni 2022 (Fr/Sa) / 9.30 – 18 Uhr

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.“ 

– Dschalal ad-Din al-Rumi

Jenseits von richtig und falsch erleben wir die Haltung der gewaltfreien Kommunikation (GFK) und die systemische Haltung und Art Menschen mit ihren Lebensthemen zu begleiten. Und weil beides so wunderbar zusammen geht, wollen wir an den zwei Workshop-Tagen die Teilnehmer*innen mitnehmen in die Haltung der gewaltfreien Kommunikation und diese mit systemischen Handlungskonzepten in Bezug setzen.

Inhalte des Seminars

• Geschichte und Haltung der GFK nach Marshall B. Rosenberg

• 4 Schritte GFK: Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte

• Wolfs- und Giraffensprache – 4 Ohren

• Abwechslungsreiche Mischung aus Theorie und eigenem

praktischem Erproben in Einzelreflexion, Partner- und Gruppenübungen.

Ziele des Seminars

• Wertfreies Beobachten erproben

• Erweiterung des Gefühlswortschatzes

• Bedürfnisse in Problemen/ Themen in der Beratung entdecken

• Bitten statt Forderungen formulieren können

• Reflexion des eigenen beraterischen Handelns

• Einbringen eigener Praxisbeispiele

• Erweiterung des beraterischen Methodenrepertoires

Ort / StIF / Stuttgarter Institut für Systemische Therapie, Beratung, Supervision und Systemisches Coaching e.V.

Teilnehmer*innen / max. 25
Kosten / 190,- € (150,- € für Mitglieder) Zielgruppe / alle psychosozialen Berufe 

Sabine Dieterle / Systemische Beraterin (SG) und Supervisorin (SG), angehende Trainerin der gewaltfreien Kommunikation. Freiberuflich tätig: Supervision – Beratung – Seminare

Daniela Bauer / Diplompädagogin, Mediatorin, angehende Trainerin der gewaltfreien Kommunikation, Multiplikatorin für das Projekt „Giraffentraum®“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert